Eperanzas neues Kleid

Für die Fahrt nach Mexiko, Zentral- und Südamerika wollen wir unsere „Cajita“ ein wenig „tarnen“. Schon seit einiger Zeit überlegen wir uns, wie wir das am besten tun können.

Wir haben alle mögliche Ideen: Ich schlage vor, dem Auto einen „Holzlook“ zu verpassen, wie das bei älteren Modellen manchmal heute noch in den USA zu sehen ist. Clemen denkt daran, das ganze Auto dunkler spritzen zu lassen, um unauffälliger zu wirken.

Auf alle Fälle wollen wir die  Logos der beiden Projekte, die wir in Kolumbien und Peru unterstützen, auf der Cajita präsentieren.

Wir recherchieren im Internet und finden schließlich die „Gorilla“-Company in Woodland Hills. Eigentlich nur ein Büro mit Computer, aber auch mit dem phantasievollen Grafiker Vic Woodson.

Nachdem er  von unserem Projekt gehört und eine Nacht darüber geschlafen hat, schlägt er uns vor, neben den Logos auch die „Virgen de Guadalupe“ auf dem Auto anzubringen und eine Reihe von „Geckos“.

Die „Virgen de Guadalupe“, weil sie in Mexiko von allen Menschen, einschließlich der nicht so ganz gesetzestreuen, verehrt und angebetet wird und die Geckos für die Kinder, die wir ansprechen wollen.

Vic zeigt uns am Computer seine Entwürfe. Wir sind begeistert und entschließen uns auch noch, die Cajita umzutaufen: Sie heißt jetzt „ESPERANZA“.

Am nächsten Tag bekommt Esperanza ihr neues Kleid verpasst:

Seitdem wir mit der „Virgen“ durch Los Angeles fahren, grüßen uns die Hispanics, heben den Daumen oder sprechen uns auf dem Parkplatz vor dem „Home Depot“ direkt an. Einer erzählt uns gleich die ganze Geschichte der berühmten Nationalheiligen.

Wir sind sicher, dass das eine gute Entscheidung war und dass uns die „Virgen“ auf unserer Reise beschützen wird. Die „Jungfrau von Guadalupe“ ist die „Königin“ von ganz Mittel- und Südamerika und die erste dunkelhäutige Jungfrau in der Geschichte der Kirche in Lateinamerika.

Weil sie uns beschützen und begleiten soll, beschließen wir, ihr noch einen Girlandenkranz zu spendieren und unser Auto außerdem mit ein paar bunten Kinderbildern zu schmücken. Diesmal macht das Vic alleine und mit gewohnter Professionalität:

So, jetzt kann eigentlich nichts mehr schiefgehen!

JW

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s